Kontakt
Newsletter
Impressum
Datenschutzerklärung

Offizielle Einführung des neuen ZFD-Landesprogramms der AGEH

Reise durch Sri Lanka mit Bischof Schick


Martin Vehrenberg, ZFD-Koordinator Thomas Molitor, Dr. Friederike Repnik, Dr. Jörg Lüer, Erzbischof Dr. Ludwig Schick und kirchliche Würdenträger aus Sri Lanka (von rechts)

Mit Erzbischof Dr. Ludwig Schick in Sri Lanka auf Reisen zu gehen, beschreibt Martin Vehrenberg als sehr wertvoll. Der stellvertretende AGEH-Geschäftsführer war Anfang Januar in der Begleitung des Vorsitzenden der Kommission X. Weltkirche und internationale Angelegenheiten der Deutschen Bischofskonferenz gemeinsam unterwegs mit  Dr. Jörg Lüer, Generalsekretär von Justitia et Pax und Dr. Friederike Repnik, Beraterin auf Zeit für das Schwerpunktthema „Umgang mit gewaltbelasteter Vergangenheit“ im ZFD-Programm der AGEH. Mit einem Eröffnungsdiner wurde das neue AGEH-Landesprogramm mit allen Partnern und Fachkräften, Herrn Andreas Berg, dem stellvertretenden Botschafter, und einem Vertreter der Kongregation der Oblaten offiziell eingeführt. Mit der Oblatenkongregation gab es vor über 10 Jahren ein erstes ZFD-Projekt der AGEH in Sri Lanka. 


Kirche in Sri Lanka

Wertvoll war die Reise für die AGEH vor allem deshalb, weil die weitere Zusammenarbeit mit der Ortskirche in Sri Lanka gestärkt wurde. Die kirchliche Verbindung ist für das neue ZFD-Landesprogramm in Sri Lanka wichtig, was nicht zuletzt die beiden ZFD-Schwerpunkte interreligiöser Dialog und Umgang mit gewaltbelasteter Vergangenheit widerspiegeln. Es sind genau die Themen, zu denen sich Kirche und Zivilgesellschaft des asiatischen Landes nach 30 Jahren Bürgerkrieg engagieren.


Thomas Molitor ist der ZFD-Koordinator der AGEH in Sri Lanka (rechts).

Thomas Molitor, der ZFD-Koordinator der AGEH in Sri Lanka begleitete die Delegation auf der ganzen Reise. Für ihn war es eine gute Gelegenheit in kurzer Zeit wichtige kirchliche Persönlichkeiten kennenzulernen und deren politische Einschätzungen zu erfahren. Er und drei weitere Fachkräfte reisten Ende November 2018 aus. Für sie geht es darum, mit den Partnerorganisationen ein Vertrauensverhältnis aufzubauen und ihre Rolle in den Teams zu finden, die sie stärken sollen. Die aktuellen Partner der AGEH sind die nationale Caritas und die beiden zivilgesellschaftlichen Organisationen National Peace Council und Centre for Communication Training. Alle drei sind in den genannten Schwerpunktthemen sehr aktiv und freuen sich über die neuen Kollegen und KollegiInnen aus der AGEH.


Martin Vehrenberg und Jörg Lüer mit Mädchen einer Schulklasse.

Koordinator Thomas Molitor wird Kontakte in die Ortskirche, sowie zu relevanten zivilgesellschaftlichen Akteuren aufbauen und die weitere Projektstellen im Landesprogramm entwickeln. Wichtig wird sein, nicht nur in der Hauptstadt Colombo  aktiv zu sein,  sondern auch die Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen in den Provinzen zu ergänzen, besonders auch mit Blick auf die regionalen und ethnisch-religiösen Dimensionen des Konfliktes.

 

Fotos: Martin Vehrenberg, Text: Martin Vehrenberg/ Ursula Radermacher

 

weitere Infos zur Reise von Bischof Schick: https://weltkirche.katholisch.de/Aktuelles/20190108_Schick_Sri_Lanka