Kontakt
Newsletter
Impressum
Datenschutzerklärung

Friedensarbeit in Israel

Kinder bei der Integration fördern


Wie Integrationsarbeit mit Kindern und JUgendlichen in Israel friedensfördernd wirkt, zeigt das Video.

Seit Juni 2015 unterstützt unsere ZFD-Fachkraft Katrin Tal das Saint James Vikariat für hebräisch-sprachige Katholiken im professionellen Aufbau seiner Jugendarbeit. Schwerpunkt ist hierbei die Unterstützung der Kinder von Gastarbeitern und Flüchtlingen in Israel bei ihrer Identitätsbildung und Integrierung in die Gesellschaft. Durch die Vermittlung von Werten wie Gewaltlosigkeit, Zusammenhalt, persönliche Identität und Peer-Leadership bietet das Vikariat einerseits den Jugendlichen Alternativen zu Gewalt und dem Abrutschen in Jugendkriminalität, zum anderen dient das Projekt als Vorbild, wie Integration durch niedrigschwellige Angebote funktionieren kann und beugt damit einer weiteren Spaltung der israelischen Gesellschaft vor, einer der Schwerpunkt der trägerübergreifenden Länderstrategie der im Land tätigen ZFD-Träger.



Zurzeit bereitet sich die Jugendgruppe des Saint James Vikariats auf ihren Erasmusaustausch mit einer österreichischen Gruppe vor. Dabei wird den Jugendlichen das biblische Buch Ruth bei der Auseinandersetzung mit den Themen „Heimat und Fremde“ helfen. Für die Teilnehmer aus Israel, deren Eltern aus beruflichen Gründen aus einem arabisch sprechenden christlichen Milieu in ein jüdisch säkulares Milieu migriert sind oder als Gastarbeiter aus den Philippinen nach Israel kamen, spiegelt das Buch Ruth sehr eingängig die Alltagserfahrungen der Jugendlichen wider und bietet somit einen Einstieg in ganz persönliche Auseinandersetzungen. In Vorbereitung auf den Austausch haben die Jugendlichen selbständig ein Video gedreht, in welchem sie sich der österreichischen Gruppe vorstellen.