Kontakt
Newsletter
Impressum

Als ZFD-Fachkraft in den Südsudan

Zwischenstopp in Uganda
Henrike Huber stellt das "Namugongo Kyoto Spiritual Resort" in Kampala (Uganda) vor

Bevor die Diplom-Sozialpädagogin Henrike Huber und ihr Ehepartner im Juli in den Südsudan ausgereist sind, haben die beiden eine Zeit im "Namugongo Kyoto Spiritual Resort" bei der kath. Gemeinschaft "Foyer de Charite" in Kampala (Uganda) verbracht. Über ihre Zeit dort berichtet sie in ihrem Videotagebuch.

 

Der Aufenthalt in Uganda war als spezielle Vorbereitung für uns gedacht, da mein Mann und ich zwar über Auslandserfahrungen verfügen, aber nicht im Raum Afrika.


Gottesdienst des "Foyer de Charite"

Da wir uns im Südsudan mit der "Justice and Peace Commission" in der Diözese Wau im kirchlichen Umfeld bewegen und arbeiten werden, hat sich das "Foyer de Charite" besonders als Aufenthaltsort geeignet, von dem wir sehr freundlich aufgenommen wurden.


Es ist eine kath. Gemeinschaft, die ganzheitliche Rückzugsorte für Körper, Geist und Seele anbietet. So konnten wir zur Ruhe kommen, Kraft tanken aber auch konzentriert arbeiten. In unserer Vorbereitung für den Südsudan wurden wir von den Mitgliedern mit Herzensgüte und im Sinne der katholischen Kirche unterstützt.


Mitglieder der kath. Gemeinschaft "Foyer de Charite"

So haben wir auch viel über die katholische Kirche in Afrika erfahren. Da das Foyer auch Treffpunkt von vielen verschiedenen Gruppen ist, konnten wir u.a. Bischöfe und Priester aus anderen Diözesen kennenlernen, aber auch junge Studentinnen, die sich mit dem Thema "Women empowerment  - Frauen in der Demokratie" beschäftigten. Auf diese Art und Weise konnte ich miterleben, wie Workshops und Meetings in Afrika gestaltet werden.

 

Für diesen "Voraufenthalt" bedanke ich mich bei meiner zuständigen AGEH-Referentin und Koordinatorin.

 

Herzliche Grüße
Henrike Huber