Kontakt
Newsletter
Impressum

Aktuelle Texte aus den letzten Monaten

Archiv
"Hoffnung stärken"

Zur Eröffnung des Workshops "Erinnerung, Wahrheit, Gerechtigkeit – zum Umgang mit gewaltbelasteter Vergangenheit" in Kolumbien wurde ein Grußwort von Bischof Dr. Stephan Ackermann verlesen. Darin betont er, dass man sich der Gewalt mit all ihren Konsequenzen stellen müsse. > weiterlesen

 

Weltwassertag 2017

Für nachhaltiges Wassermanagement war Dr. Rainer Eckart als Berater auf Zeit für Misereor tätig. Seit einigen Monaten ist er nun im Ruhestand und blickt anlässlich des Weltwassertages am 22. März auf seine Arbeit und die verschiedenen Projekte in Afrika und Asien zurück. > weiterlesen

 

Vergangenheit prägt Gegenwart

Vom 20. bis 24. März findet in Bogota die Veranstaltung  "Erinnerung, Wahrheit, Gerechtigkeit – zum Umgang mit gewaltbelasteter Vergangenheit" statt. Die Teilnehmer/-innen kommen mit Opfern, Tätern und Friedensakteuren aus Kolumbien ins Gespräch.  > weiterlesen

Die Welt verändern

Bundespräsident Joachim Gauck würdigte bei der Veranstaltung "Die Welt im Gepäck" am 3. März in Berlin das Engagement deutscher Entwicklungshelferinnen und Entwicklungshelfer, darunter auch zahlreiche  zurückgekehrte Fachkräfte der AGEH. > weiterlesen

Gerechtigkeit heilt

Für mehr Gleichberechtigung und gegen Gewalt: Am 8. März wurde der Internationale Frauentag begangen und sich für die Rechte der Frauen weltweit eingesetzt, denn noch viel zu oft sind diese in Gefahr, auch in Lateinamerika. > weiterlesen

Bischöfe zur Lage im Südsudan

Menschen im Südsudan in kämpferischen Auseinandersetzungen, sie verhungern - warum nur? Die katholischen Bischöfe im Land haben jetzt eine pastoral message "a voice in the wilderness" geschrieben, die Hoffnung und Mut geben soll.        > weiterlesen

"Mehr-Wert Mensch"

"Personelle Entwicklungszusammenarbeit und die große Transformation" - das Thema steht bei der Lindau-Tagung auf der Agenda, die am 4. und 5. April im "Forum am See" stattfindet. Anmeldungen nehmen wir bis zum 17. März entgegen.                 > weiterlesen

"Partner für den Frieden"

Die Kölner OB Henriette Reker ist im Rahmen ihres Besuchs der Kölner Partnerstädte Bethlehem und Tel Aviv am Wochenende mit Vertretern von Partnerorganisationen der AGEH und des forumZFD, sowie Friedensfachkräften zusammengetroffen. >weiterlesen

 

"Kein leichter Einsatz"

Die Diplom-Sozialpädagogin Henrike Huber wird mit ihrem Ehepartner, Christian Huber, im Mai in den Südsudan ausreisen. Sie wird dort für drei Jahre als ZFD-Fachkraft in der Diözese Wau für die "Justice and Peace Commission" tätig sein. >weiterlesen

 

Als Pädagogen in Südafrika

Sie sind zurück in Deutschland: Mehr als acht Jahre haben die Pädagogin Dr. Almut Schultheiß und der Sozialpädagoge Bernd Schultheiß in Südafrika bei der Pietermaritzburg Agency for Community Social Action (PACSA) gearbeitet. >weiterlesen

 

Zu Gast auf der ITB

Unsere palästinensische Partnerorganisation Holy Land Trust ist erstmals auf der internationalen Tourismusbörse in Berlin vertreten. Unterstützt wird sie dabei von ZFD-Fachkraft Thomas Trischler. Die Organisation macht auf die schwierige Lage im Heiligen Land aufmerksam. >weiterlesen

 

Prägende Begegnungen

Aus Ecuador, Bolivien, Paraguay, Nicaragua und Panama sind sie in die peruanische Hauptstadt Lima gekommen: 41 Jugendliche. Warum? Sie haben vom 21. bis 28. Januar 2017 an einem fid-Zwischenseminar in dem kleinen Ort Chaclacayo teilgenommen. >weiterlesen

"Bildung ist die Antwort"

Seit 15 Jahren ist Christl Huber in der Diözese Merlo-Moreno in Buenos Aires tätig. Die Gemeindereferentin, Sozialwirtin und DLP-Fachkraft der Diözese Augsburg arbeitet aktuell mit der Stiftung "Padre Ángel Caputto" an einer Neuauflage des Hungertuches von Adolfo Pérez Esquivel. >weiterlesen

"Noch viele Fragen offen"

Nach über 50 Jahren wurde der bewaffnete Konflikt zwischen der Regierung und der linksgerichteten Guerilla-Organisation FARC offiziell beendet. Aber wie geht es jetzt weiter in Kolumbien? Antworten darauf hat ZFD-Fachkraft Stephan Miethke gesucht. >weiterlesen

"Einen langen Atem haben"

Sieben Jahre war Dr. Antke Züchner als Kinderärztin in Tansania tätig. Als AGEH-Fachkraft hat sie die Neugeborenenstation im Bugando Medical Center (BMC) in Mwanza geleitet und zukünftige Kinderärzte bei ihrer Ausbildung begleitet. Eine Aufgabe, die ihr des Öfteren viel Geduld abverlangt hat. >weiterlesen

Neue Contacts - "Landkonflikte"

Was tun, wenn Streit um Land die Familie entzweit? In Burundi bieten Mediatoren der Kommission für Gerechtigkeit und Frieden Hilfe bei der Konfliktlösung an. Wie mache ich erfolgreich Lobby-Arbeit? Der AGEH-Workshop "Bodenlos" findet Antworten. >weiterlesen

 

Dialog zur neuen Realität

Haben Sie noch keinen Kalender für 2017? Dann haben wir einen besonderen "Begleiter" für Sie. Die Combatants for Peace verraten in ihrem Kalender, welche Geschichten und Gesichter hinter ihrer Organisation stecken.  > weiterlesen

 

 

10 Jahre ZFD in Liberia

Der Zivile Friedensdienst (ZFD) der AGEH in Liberia hat am 16.12.2016 sein 10-jähriges Jubiläum in Gbarnga, nördlich der Hauptstadt Monrovia, gefeiert. Dort ist der Hauptsitz von zwei Partnerorganisationen des Zivilen Friedensdienstes. > weiterlesen

 

 

Botschafter in Uganda

Betroffenen selbst zuhören und einen Überblick über bestehende Projekte bekommen, das waren die Ziele des Besuchs des deutschen Botschafters, Dr. Peter Blomeyer, im Norden Ugandas. Aus der Hauptstadt Kampala angereist, besuchte er Ende November Projekte im Umkreis von Gulu.                > weiterlesen

 

 

Frieden in Kolumbien?

Jetzt soll der Frieden nach über 50 Jahren des Konflikts in Kolumbien einkehren. Die Regierung und die Guerilla-Organisation FARC haben einen überarbeiteten Friedensvertrag abgeschlossen. Für die Zukunft sei eine Arbeit der Versöhnung gefragt, betont Dr. Jaime Díaz Ahumada, Direktor der "Corporación Podion". > weiterlesen

 

 

Minster in Palästina

Der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dr. Gerd Müller, besuchte am Wochenende mit einer hochrangigen Delegation das Caritas Baby Hospital in Bethlehem. Der Minister war vom hohen Standard des Kinderkrankenhauses begeistert. > weiterlesen

 

 

Mit Charme und rotem Faden

"Mut tut gut", "Medienkompetenz" oder "Mit Charme und rotem Faden" sind nur einige Kurse aus dem Seminarprogramm 2017 von AGEH und Brot für die Welt für Fachkräfte in der Entwicklungszusammenarbeit und andere Interessierte. > zum Seminarangebot

Interreligiöser Dialog in Afrika

Religion ist als Tagesthema zurück auf der politischen Bühne. Politiker, Theologen und Gemeindeleiter aller Religionen und ihrer Untergruppen sind mit dem Dialog zwischen den Religionen konfrontiert.  Es ist ein globales Thema, das auf der tagespolitischen Agenda wohl noch länger präsent sein wird. > weiterlesen

 

 

Lerne deine Sexualität kennen

Sich mit der eigenen Sexualität zu befassen, ist für viele Mädchen in Kinshasa/DR Kongo Neuland. AGEH-Fachkraft Isolde Böttger spricht mit den jungen Frauen über ihren Körper und den Schutz vor AIDS und sie ermuntert die Mädchen über ihre Erfahrungen zu reden und zu schreiben. > weiterlesen

 

Im Sonnenstrom liegt die Zukunft

nph-Deutschland erhält den europäischen Solarpreis 2017. Die NGO sorgt für den nachhaltigen Ausbau von Solarenergie in Haiti und bildet dafür einheimische Solartechniker aus. Aktuell sucht die AGEH einen Fachlehrer für Solartechnik für nph.

> zum Stellenangebot
Für eine Welt ohne Gewalt

Seit 17 Jahren unterstützt der ZFD Ziviler Friedensdienst Gewaltprävention und Friedensförderung. Ende 1999 reisten die ersten ZFD-Fachkräfte aus. Für die AGEH war Verena Blickwede mit dabei (2. v. re.), um im Kosovo zivile Konfliktbearbeitung zu fördern. > weiterlesen

Peru - Grüne Quinoa mit Krabben

Ein ungewöhnlicher Mix aus Spinat, Artischocken und Quinoa trifft sich in Sandra Lassaks Rezept. Die Koordinatorin von Comundo Luzern und ihr Mann zeigen, wie es gemacht wird.

> weiterlesen
AGEH-Seminar in Indonesien

Zurzeit treffen in Bali AGEH-Fachkräfte mit ihren Kollegen aus den Partnerorganisationen aus ganz Asien zusammen. Diskutiert wird  vor allem das Thema "Interkulturelles Wissen und Kompetenz" innerhalb der Entwicklungszusammenarbeit.

Wenn nur die Kohle zählt

Durch den Kohleabbau in der Region La Guajira in Kolumbien verschärfen sich Hunger und Wasserknappheit. Die Situation ist dramatisch, warnt AGEH-Fachkraft Annelen Micus. Im Interview fordert sie: Keine Rohstoffe auf Kosten der Menschenrechte! > mehr auf katholisch.de

Montessoripädagogik in Haiti

Eigentlich sollte AGEH-Fachkraft Blanka Havrillová in Kürze ausreisen. Doch der Hurrikan, der am 4. Oktober Teile Haitis verwüstete, traf vor allem die Stadt Jérémie, in der die Pädagogin arbeiten wird. Im Kurzvideo spricht sie über ihre zukünftige Zusammenarbeit mit Lehrern in Jérémie.
> zum Kurzvideo auf Youtube

 

Rückblick auf AGEH-Workshop

Der Workshop "Bodenlos" in Bonn zum Thema Rohstoffabbau hallt noch nach, obwohl Fabian Singelnstein schon seit vier Wochen wieder zurück in Kolumbien ist. Was ihn bewegt hat und was er gerne vertiefen würde, erzählt er im Interview. > weiterlesen

Vincent kocht

Vincent Möller ist AGEH-Fachkraft und unterstützt Partnerorganisationen von Misereor in Mumbai beim Umstieg auf umweltfreundliche Energien. Mit seinen Freunden Monali und Praveen kocht er ein Biryani. Das Rezept mit Gewürzmischung gibt es hier. > weiterlesen

„Brexit a la Colombiana“

Der Schock über die Ablehnung des Friedensvertrags in Kolumbien sitzt tief. Die beiden AGEH-Fachkräfte Ursula Holzapfel und Ulrich Kollwitz arbeiten mit Binnenflüchtlingen im Choco, wo die Menschen zu 80 % für einen Friedensvertrag stimmten. > weiterlesen

Neue Contacts: Die fid-Service- und Beratungsstelle der AGEH

Was macht qualitativ gute Freiwilligendienste aus? Und was kann die fid Service- und Beratungsstelle für freiwillige internationale Freiwilligendienste Dienste dazu beitragen?
> weiterlesen

Kochen wie die Acholi

Freunde zum Oranga Olelo Essen einladen? Unsere ZFD-Koordinatorin Claudia Langol stellt ein Rezept der Acholi aus Norduganda vor, das mit Sommergemüse vom Markt wunderbar leicht nachgekocht werden kann.
> weiterlesen

AGEH-Workshop "Rohstoffe"

Jede fünfte Tonne Steinkohle, die deutsche Kraftwerke 2013 in Strom umwandelten, kam aus Kolumbien. Dort, wie auch in anderen Ländern, treten NGO's für einen sozial verträglichen Abbau ein.  Viele AGEH-Fachkräfte unterstützen sie dabei. Im AGEH-Workshop diskutieren und tauschen sich internationale Aktivisten aus.  > weiterlesen

Drei neue AGEH-Kolleg-/innen

Anfang September haben drei neue Mitarbeiter/-innen im Team Ziviler Friedensdienst der AGEH angefangen: Anika May (rechts) als Referentin, Andrea Tschacher als Sachbearbeiterin und Francis Zebaze als Praktikant. > weiterlesen

Rückkehr aus dem Südsudan

Tatjana Gerber musste vor zwei Wochen wegen der instabilen Sicherheitslage nach Deutschland zurückkehren. Die Krankenschwester und Diplombetriebswirtin, die die Pflegedienste im Mary Help Hospital in Wau leitete, erzählt von der Lage in der Stadt.  > weiterlesen

Bet Lahem Live Festival

Mehr als 20.000 Besucher feierten vom 4. bis 7. August in den Straßen Bethlehems. Anlass war das Bet Lahem Live Festival, das die NGO Holy Land Trust veranstaltete. Dort arbeitet ZFD-Fachkraft Thomas Trischler, der das Fest mitorganisierte.  > weiterlesen

Jahresbericht AGEH 2015

Mit dem Jahresbericht 2015 geben wir nicht nur Rechenschaft über die Arbeit der AGEH im vergangenen Jahr, sondern ermöglichen auch einen besonderen Einblick in das Personalprogramm „Dialog und lebendige Partnerschaft“ (DLP).  > weiterlesen

Neu in der AGEH

Riadh Bader (36) verantwortet seit Mitte Juni das Seminarhausmanagement der AGEH. 
> weiterlesen

Gewalt im Südsudan

Die Gewalt im Südsudan ist wieder aufgeflammt. Tausende Menschen fliehen in die Nachbarländer. Hunderte wurden getötet. Aufgrund der instabilen Sicherheitslage mussten die drei AGEH-Fachkräfte aus Juba und Wau evakuiert werden. > weiterlesen

AGEH-Mitgliederversammlung

Bei der AGEH-Mitgliederversammlung am 30. Juni stand das Personalprogramm Dialog und lebendige Partnerschaft (DLP) thematisch im Mittelpunkt. Es soll zukünftig auch Fachkräften aus dem Süden die Möglichkeit bieten im Norden zu arbeiten. >weiterlesen

BAZ-Sommertagung

Vom 27.-29.06. fand die jährliche Sommertagung der Berater auf Zeit im Bergischen Land statt. Das Forum für Austausch und Fortbildung stand unter dem Thema " Wirksamkeit der Berater".
> weiterlesen

Deutsche Botschaft unterstützt

Die Partnerorganisation RECODH von ZFD-Fachkraft Andreas Kahler in Jaunde startet in Kürze ein Pilotprojekt in ausgewählten Regionen Kameruns. Mit finanzieller Unterstützung der Deutschen Botschaft soll die Menschenrechtssituation analysiert und dokumentiert werden. > weiterlesen

ZFD und politische Krise

Burundi befindet sich wiederholt in Krisen. Aktuell gibt es Konflikte, ausgelöst durch die dritte Amtszeit des Präsidenten. Kann Friedensarbeit in dieser Lage etwas bewirken? ZFD-Fachkraft Audace Manirahinyuza schildert seine Erfahrungen.

> weiterlesen
Neue Gesetze mit Leben erfüllen

Ein Stück Land zwei, drei Mal oder noch öfter verkaufen? Das ist in Deutschland schwer vorstellbar, jedoch im ländlichen Liberia nicht ungewöhnlich. ZFD-Fachkraft David Bühlmeier arbeitet bei der Justice &  Peace Commission (JPC) Gbarnga und beschreibt seine Eindrücke aus Libieria.

> weiterlesen
TV-Preis für politische Dokumentation

Den "Balibo 5 Award 2016” erhielt in diesem Jahr CPA! Für ihre TV-Dokumentation „Jakarta 2“ über die indonesische Besatzung bekam die timoresische NGO den Preis. Die First Lady und Friedensnobelpreisträger Horta überreichten ihn, erzählt ZFD-Fachkraft Simon Fischer.

> weiterlesen
Weltflüchtlingstag 2016

Nachdem Lamu, das Urlaubsparadies an Kenias Küste,  von Terroranschlägen erschüttert worden war, flohen viele Bewohner. Für die geflüchteten Menschen startete die AGEH in der Diözese Malindi ein Programm, das sie mit psychologischer Hilfe und einkommensschaffenden Maßnahmen unterstützt, erzählt ZFD-Fachkraft Katja Kirchner.

> weiterlesen
Gewaltbelastete Vergangenheit

Anfang April bereisten der stv. AGEH Geschäftsführer Martin Vehrenberg und Dr. Jörg Luehr von der Deutschen Kommission Justitia et Pax Kolumbien. Dort trafen sie auch Erzbischof Luis Augusto Castro Quiroga, den Vorsitzenden der Nationalen Versöhnungskommission (CNN). Es ging um die Vorbereitung des internationalen Workshops zum „Umgang mit gewaltbelasteter Vergangenheit" im März 2017.

> weiterlesen
Neue Contacts 1/2016 - "Im Dienst für soziale Menschenrechte"

Mit der staatlichen Verpflichtung zur Einhaltung der Menschenrechte geht die Verantwortung einher, die Erfüllung der Grundbedürfnisse der Bürger/-innen auf Nahrung, Gesundheit und Wohnung sicherzustellen. Doch oft gibt es Defizite,  wie in Peru, wo viel Geld in den Exportanbau investiert wird. Die kleinbäuerliche Landwirtschaft dagegen ist vernachlässigt. Die NGO CEDEPAS fördert u.a. den Gemüseanbau bei den Bauern. Die AGEH-Fachkräfte Ulrika Frank und Wuéster Mercado unterstützten das Programm.

> weiterlesen
Prinzipien der Friedensarbeit

Karin Roth ist Sozialpädagogin und unterstützte als ZFD-Fachkraft verschiedene Organisationen in Burundi und der DR Kongo, die sich für mehr Rechtsstaatlichkeit und friedliche Konfliktlösungen einsetzen.

> weiterlesen
Ein weltweites Beziehungsnetz knüpfen

Ein buntes weltweites Beziehungsnetz weiterknüpfen oder mal gucken was für ein Typ ich bin? Das geht beides am AGEH-Stand beim Katholikentag in Leipzig. Sie finden uns vom 25. bis  27. Mai  am Leuschnerplatz im Bereich Kirche und Gesellschaft.

> weiterlesen
Aufklärung hilft Konflikte lösen

Was haben Friedensarbeit und Ebola-Aufklärung miteinander zu tun? Bischof A.M. Campbell der Diözese Bo in Sierra Leone und ZFD-Fachkraft Mechthild Schmidt berichteten darüber bei einem Besuch in der AGEH.

> weiterlesen
Weltgesundheitstag

Dr. Antke Züchner ist Kinderärztin aus Leidenschaft und möchte dies auch an ihre Kolleginnen weitergeben. Die AGEH-Fachkraft aus dem ostfriesischen Emden leitet die Neugeborenenstation im Bugando Medical Center in Mwanza/Tansania und begleitet zukünftige tansanische Kinderärzt/-innen bei ihrer Ausbildung.

> weiterlesen
Politisch sensible Region

Thomas Molitor ist Diplomregionalwissenschaftler und arbeitet seit September 2015 in Jerusalem als ZFD-Fachkraft und Berater für die interne Managementstruktur bei der Society of St. Yves in Jerusalem. Im Interview erzählt er, wie er die ersten Monate dort erlebt hat und welche Aufgaben jetzt für ihn anstehen.

> weiterlesen
Aloe Vera sichert Einkommen von Frauen

Susanne Wienholt-Kall ist vor kurzem aus dem Entwicklungsdienst in Uganda zurückgekehrt. Unter anderem hat sie dort mit Frauengruppen ein Projekt auf die Beine gestellt, das ihnen durch den Anbau und Verkauf von Aloe Vera ein festes Einkommen sichern wird. Mehr darüber erfahrenSie hier:

> weiterlesen
Berater auf Zeit für Advocacy

Unterschiedliche Erfahrungen sammelte Marc-André Maukisch im Zivilen Friedensdienst in Tansania und Kolumbien. Seit Januar ist der Politikwissenschaftler nun als Berater auf Zeit für Advocacy in vier Länder unterwegs.

> weiterlesen
Diskutieren mit Politikern

Liberia ist für Felix Gerdes kein unbekanntes Land.  Der  Politikwissenschaftler  forschte in dem Bürgerkriegsland über den Zusammenhang zwischen Herrschaft und  Wirtschaft im Krieg. Seit drei Monaten arbeitet er nun als ZFD-Fachkraft der AGEH am Kofi-Annan-Institut für Konflikttransformation in der Hauptstadt Monrovia.

> weiterlesen
Mehr Zeit für Frauen und Kinder

"Ein großer Gewinn der besseren Wasserversorgung ist mehr Zeit für Frauen und Kinder, die traditionell das Wasser holen müssen," sagt Georg Ehrler. Der Agraringenieur betreut Partnerorganisationen von Misereor beim Bau und der Instandhaltung von Wasseranlagen in Südostäthiopien.

> weiterlesen
Politiker besuchen Kohlebergbau

Von Bergbauprojekten in Kolumbien profitiert auch Deutschland. Bärbel Höhn und andere deutsche Politiker erfahren in einem Dorf in der kolumbianischen Kohlerregion, wie sehr z. B. die Kinder unter Atemwegserkrankungen leiden. ZFD-Fachkraft Dr. Annelen Micus begleitete die Politikerdelegation.

> weiterlesen
Die eigene Realität erzählen

"Das  berührendste Thema in Lima war der Tod des Bruders einer Teilnehmerin", erzählt Kursleiteirn Miriam Leuze. Im Workshop "Participatory Video" bestimmen die Teilnehmer selbst die Art der Erzählung und der Darstellung mit der Videokamera und steuern so die Wiedergabe ihrer Realität.

> weiterlesen
Erste Frau im Männerrat

Der Weltfrauentag am 8. März wird alljährlich in Bamenda/Kamerun groß gefeiert. Ein großer Erfolg der Frauen ist die Berufung einer Frau in den traditionellen Rat. Daran hat auch der Justice & Peace Service in Bamenda seinen Anteil,  erzählt ZFD-Fachkraft Frauke Dißelkötter.

> weiterlesen
Neustart ZFD Suedsudan

Der ZFD im Südsudan startet neu. Den Auftakt setzte die Reise von AGEH-Geschäftsführer Michael Steeb im Februar. Ab Juli soll eine neue ZFD-Koordinatorin im Zivilen Friedensdienst der AGEH im Lande arbeiten. Schwerpunktmäßig geht es um die Vernetzung mit anderen Friedensakteuren und die Bearbeitung von Konflikten zwischen verschiedenen Ethnien.

> weiterlesen
Migration und Gewalt

Dem Ende der Kolonialherrschaft folgte nach nur 9 Tagen Freiheit eine 24-jährige Besatzungszeit mit Gewalt und vielen Toten. Diese Gewalterfahrungen prägen die Gesellschaft Timor Lestes bis heute. ZFD-Fachkraft Ramon Ginestet Menke regt in seinen Workshops zu Diskussion und Konfliktanalyse an.

> weiterlesen
Immer einen Fußball im Gepäck

Der Fernsehjournalist Simon Fischer ist seit kurzem AGEH-Fachkraft in Timor Leste. Vorher spielte er in seiner Freizeit Fußball bei Espanol Wiesbaden. Wie er die harte Zeit ohne Kreisligaspiele  übersteht, verrät er im Interview.

> weiterlesen

Die Sprache der Giraffen

ZFD-Fachkräfte und ihre Kollegen aus Liberia und Sierra Leone trafen sich zu einem Workshop in Liberia, um Techniken der Gewaltfreien Kommunikation, z.B. die "Giraffensprache", zu erlernen.

> weiterlesen
Lebende Preise bei Friedenslauf

Einen Jungbullen konnte man beim ersten Friedenslauf der Pfarreien Kaabong und Lyoro in Uganda gewinnen. Viele Teilnehmer waren  in der Vergangenheit vor allem durch Viehdiebstähle aufgefallen. Die Friedens-Aktion hatte  ZFD-Fachkraft Florian Schöpperle mitorganisiert. > weiterlesen

Deutschlandfunk – ZFD-Fachkraft aktiv für junge Migranten

Sri Lanka, Indien, Eritrea  sind nur einige der Länder, aus denen Arbeitsmigranten in Israel kommen. Als Christen fühlen sie sich der katholischen Gemeinde "Our Lady Woman of Valor" in Tel Aviv verbunden. Dort engagiert sich Katrin Straub, Sozialarbeiterin und ZFD-Fachkraft,  in der Jugendarbeit.

> Podcast hören
Neue Contacts 3/2015

Berater/-innen in der Entwicklungszusammenarbeit unterstützen als integrierte Fachkräfte ihre Projektpartner z.B. in Veränderungsprozessen. Die Reportage aus Südafrika stellt Almut und Bernd Schultheiß vor, die die NGO PACSA als eine Art Geburtshelfer begleiten.  Verantwortung und Entscheidungen für Lösungen liegen bei den Mitarbeitern von PACSA. Auch in der Vorbereitung in der AGEH sind die verschiedenen Rollen im Beratungsalltag ein Thema. Darüber berichtet Kerstin Kude,  Leiterin der Personalentwicklung für Fachkräfte.

> weiterlesen
Wanderer zwischen den Welten

Maurice Daja ist dieses Jahr aus dem Entwicklungsdienst im Tschad zurückgekehrt, wo er den Verein Masra e.V. bei der Dorfentwicklung in Koumaye unterstützt. Das Besondere daran: er ist dort geboren, lebt aber seit 26 Jahren in Münster. Nun hat er den Verein Afrika e. V. Münster gegründet, weil er dort die Lebensbedingungen verbessern will.

> weiterlesen
Neues Kursprogramm 2016

Von Storytelling bis Dragondreaming - ein breites Kursangebot rund um die personelle Entwicklungszusammenarbeit bietet unser Jahresprogramm 2016 in Kooperation mit Brot für die Welt.

> weiterlesen
Weihnachtsbotschaft - Geschichten aus Palästina

„Christus am Checkpoint“ ist eine der Geschichten im Begleiter durch den Advent von Kairos Palestine, der Partnerorganisation der AGEH, bei der ZFD-Fachkraft Raphael Nabolz arbeitet. Der Kalender der Initiative palästinensischer Christen kann hier bestellt werden. > weiterlesen

Alternativer Klimagipfel in Paris

Der Bergbau verschärft die Folgen des Klimawandels in Peru - RedMuqui kämpft dagegen beim alternativen Klimagipfel in Paris.  AGEH-Fachkraft Mattes Tempelmann unterstützt mit Red Muqui, die Bevölkerung bei Alternativen zum Bergbau.

> weiterlesen
Papst Franziskus in Uganda

Papst Franziskus feierte am 28.11. 2015 in Namugongo/Uganda die Heilige Messe für mehr als 300.000 Gläubige, die aus allen Regionen des Landes und den Nachbarländern gekommen waren. AGEH-Fachkraft Alberto Eisman Torresberichtet über den Papstbesuch.

> weiterlesen
Resozialisierung vor dem Aus?

Das einzige Hostel für arabische Strafentlassene  in Israel, das von der AGEH-Partnerorganisation „House of Grace“  in Haifa betrieben wird, steht möglicherweise vor dem Aus. Die Organisation, die von der ZFD-Fachkraft Nina Kreissl unterstützt wird, soll ab dem kommenden Jahr  keine staatlichen finanziellen  Zuschüsse   mehr erhalten.

> weiterlesen
ENGAGEMENT WELTWEIT

Bei der Fachmesse „Engagement-Weltweit“ am 14. November in der Bonner Beethovenhalle beantworteten wir am AGEH-Stand zahlreiche Fragen rundum die Arbeit von Fachkräften in Entwicklungsländern. Die Teilnehmerinnen interessierten sich vor allem dafür, welche Qualifikationen Bewerber/-innen mitbringen sollten und welche Einstiegsmöglichkeiten es für Berufsanfänger gibt.

Neue ZFD-Projektphase

In der gerade gestarteten neuen Projektphase reagiert das ZFD-Landesprogramm der AGEH in Kolumbien auf aktuelle Konflikte. Verstärkt werden Spannungen wegen ungeklärter Landfragen infolge der extensiven Rohstoffförderung in den Blick genommen.

> weiterlesen
Wahlbeobachtung

Ende Oktober fanden in Kolumbien Kommunalwahlen statt. Von vornherein galten sie - vor allem in  ländlichen Gebieten – als besonders anfällig für Manipulationen und Wahlbetrug. Deshalb engagierten sich die drei ZFD-Fachkräfte Annelen Micus, Sören Ronge und Benedikt Weiß als Wahlbeobachter.

> weiterlesen
Mount Zion Award

Der AGEH ZFD Partner, „Coordination for Pastoral among Migrants“ (CPAM) erhielt den Mount Zion Award 2015 für sein Engagement in der kulturellen und interreligiösen Verständigung zwischen Juden, Christen und Muslimen und die Förderung des Friedensprozesses in Nahost.

> weiterlesen
Ökumenisches Klimapilgern - Geht doch!

Geht doch! Ist das Motto des ökumenischen Pilgerwegs für Klimagerechtigkeit, bei dem auch AGEH-KollegInnen mitgehen. Im Vorfeld der Weltklimakonferenz in Paris laufen die Klimapilger am 29. Oktober am Braunkohletagebau Inden vorbei.

> weiterlesen
Vietnam - Welttourismustag

Ende September war Welttourismustag. Auch in Vietnam, wo AGEH-Fachkraft Rene Krause in einem Ausbildungszentrum Jugendliche zu Restaurantfachleuten und Köchen ausbildet, spielt der Tourismus eine große Rolle.

> weiterlesen
Kolumbien - Anwaltskollektiv unterstützen

Für die Rechte der indigenen und bäuerlichen Gemeinschaften setzt sich das Anwaltskollektiv ein, das die Juristin Dr. Annelen Micus unterstützen wird. Sie ist vor ein paar Tagen nach Kolumbien ausgereist, um in Bogotá als ZFD-Fachkraft zu arbeiten.

> weiterlesen
Timor Leste - Friedensbildung

Nach viermonatiger Vorbereitungszeit ist AGEH-Fachkraft Johanna Nicolai (40) gemeinsam mit ihrem Mann Jan Nicolai (43) am 20. September nach TimorLeste ausgereist. Dort wird sie in der Fortbildung arbeiten.

> weiterlesen
Sierra Leone - Weltfriedenstag

Am Weltfriedenstag machten in Sierra Leone einige Organisationen auf die immer noch bestehende Ebola-Problematik aufmerksam. Mit dabei war auch Manfred Rink, ZFD-Koordinator der AGEH.

> weiterlesen
Ecuador - Schönheit ins Leben bringen

Anne Stickels Alltag kennt keine Eintönigkeit: Die AGEH-Fachkraft arbeitet seit zwei Jahren in Ecuador für COMUNDO Luzern in Ecuadors Hauptstadt Quito.  Sie malt mit Jugendlichen Wandbilder – sogenannte Murales – die in Lateinamerika sehr verbreitet sind.

> weiterlesen
Im Ausland viel über die eigene Kultur gelernt

"Was ich aus Tansania und Kolumbien nach Deutschland mitbringe,  ist etwas mehr Gelassenheit und Umgang mit Improvisation", sagt Marc André Maukisch. Mit seinen beiden Kindern steht er nun vor dem Neubeginn in Wiesbaden. Gut, dass die Großeltern in der Nähe sind.

> weiterlesen
Neue Contacts: "Versöhnung"

Der Begriff "Versöhnung" ist nicht nur religiös geprägt. Die Arbeit von ZFD-Fachkräften beeinflusst er ebenso wie politische Kontexte, z. B. bei Konfliktlösungen, die Geschichte und Gewaltauswirkungen miteinbeziehen. Dazu trugen auch Wahrheits- und Versöhnungskommissionen wie in Südafrika bei.

> weiterlesen
Streik für faire Bildungchancen

Um faire Bildungschancen für Kinder an christlichen Schulen in Israel/Palästina  ging es  gestern bei einer Kundgebung in Haifa. Jamal  Shehade, Direktor des House of Grace, und Partner des AGEH-ZFD Programms in Palästina/Israel,  war dabei.  ZFD-Koordinatorin Annika Khano und ZFD-Fachkraft Nina Kreissl  sprachen  mit ihm darüber, wie die Organisation sich für das Anliegen der Demonstranten einsetzt. > weiterlesen

Zwischenstopp Köln

Einen kurzen Zwischenstopp in Köln machte jetzt AGEH-Fachkraft Jutta Wermelt, die in ‪#‎Kenia‬ mit Kindern mit Behinderung arbeitet und Koordinatorin für Comundo Luzern ist.

> weiterlesen
Ferienprogramm für Migranten

Das Pastorale Zentrum „Our Lady Woman of Valor“ in Tel Aviv bot für Migranten und Flüchtlinge ein Sommerprogramm an. ZFD-Fachkraft Katrin Straub, die das Zentrum unterstützt, erzählt, wie die Kinder und Erwachsene Gemeinschaft erleben konnten.

> weiterlesen
AGEH-Jahresbericht 2014

Der Jahresbericht der AGEH für 2014 berichtet anlässlich des15-jährigen Bestehens des Zivilen Friedensdienstes (ZFD) über ihren spezifischen Beitrag in diesen Arbeitsbereich. Außerdem gibt es Einblicke in die Themen, mit denen sich die AGEH im vergangenen Jahr befasst hat, z.B. das AGEH-Wirkmodell, und natürlich Zahlen und Fakten.

> weiterlesen
3 Fragen zu Flüchtlingen in Kenia

Gerade mal ein Jahr her sind die Anschläge der Al Shaabab Milizen an Kenias Küste, über die viele Medien berichteten. Viele Menschen verloren ihr Leben oder wurden zu Vertriebenen. ZFD-Koordinator Uwe Bergmeier berichtet, wie der ZFD Flüchtlinge unterstützt.

> weiterlesen
3 Fragen zu Ebola in Sierra Leone

Seit Monaten ist  Manfred Rink mit dem Thema Ebola konfrontiert. Der ZFD-Koordinator der AGEH in Sierra Leone spricht über Neuinfektionen, fehlendes Vertrauen und Härten wie Arbeitslosigkeit, mit denen die Menschen zusätzlich fertig werden müssen.

> weiterlesen
Ein Stückchen Südsudan mit im Gepäck

Ganz schön gegensätzlich: Für Politik und Naturheilkunde interessierte sich AGEH-Fachkraft Frauke Siedenburg im ‪‎Südsudan. Was sie davon mit nach Hamburg nimmt, erzählt sie hier und im Video.

> weiterlesen
Virtuelle Afrikareise der 2b

Gehen afrikanische Kinder gerne in die Schule und wie lang ist ihr Schulweg? Um Unterschiede und Ähnlichkeiten, auch aus eigener Erfahrung ging es im Afrika-Workshop der Klasse 2 b. AGEH-Fachkraft Melanie Assauer unternahm mit den Siebenjährigen eine kleine "Afrikareise".

> weiterlesen
Kohleabbau bedroht Landbevölkerung

Umweltzerstörung und Vertreibungen: Der Bergbau in Kolumbien nimmt immer bedrohlichere Dimensionen an. Der Dokumentarfilm "Bergbauorgie" zeigt das Ausmaß der Zerstörung. Gedreht wurde er von der Corporación Podion und dem Netzwerk für Demokratie und Frieden, das ZFD-Fachkraft Andre Maukisch berät. (Deutsche Untertitel)

> weiterlesen
Kreative Werkstätten für Rückkehrende

Was habe ich im Entwicklungsdienst erlebt und was hat sich dadurch  in meinem Handeln verändert? Mit diesen  Fragen beschäftigten sich 35 Rückkehrer/-innen im Anschluss an die Veranstaltung „Die Welt im Gepäck“ im Mai in Berlin.

> weiterlesen
AGEH-Fachkraft in Uganda - Pflanzenberatung bei Facebook

AGEH-Fachkraft Ekkehard Spiegel ist Gärtner für Gemüse- und Zierpflanzenbau. Als solcher bildet er in Uganda Jugendliche zu Landschaftsgärtnern aus. Nun hat er eine zweite Möglichkeit gefunden, sein Wissen unter die Leute zu bringen: In Facebook-Gruppen berät er landesweit Bauern und Gärtner zu Pflanzenschutz und Düngern.

> weiterlesen
Ramadan-Grillfest für Gefangene -Ein Fest der Solidarität

Der Fastenmonat Ramadan ist einer der Höhepunkte im islamischen Kalender, der normalerweise mit der ganzen Familie zelebriert wird. Das House of Grace in Haifa, Israel, hat das gemeinschaftliche Essen auch ehemaligen Strafgefangenen der arabischen Minderheit ermöglicht: Mit einem interreligiösen Ramadan-Grillfest für die Gefangenen und ihre Angehörigen. Mit dabei war auch AGEH-Fachkraft Nina Kreissl, die seit Mai diesen Jahres im Rahmen des Zivilen Friedensdienst in der Einrichtung arbeitet.

> weiterlesen
67. Mitgliederversammlung der AGEH - Ziviler Friedensdienst im Mittelpunkt

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung am 22.06.2015 stand thematisch das Personalprogramm Ziviler Friedensdienst (ZFD) im Mittelpunkt.

> weiterlesen
Rückkehrerauswertungstage - Zeit des bewussten Abschließens

Ob 3 oder 6 Jahre: Nach ihrer Zeit in den Projekten in aller Welt bringen die AGEH-Fachkräfte vieles mit: Gute Erfahrungen, aber auch schlechte; Positives, aber auch Belastendes: Sie haben buchstäblich die Welt im Gepäck.

> weiterlesen
Globalerer Blick

ZFD-Fachkraft Christa Mödder arbeitete in Liberia als Beratern und Ausbilderin für Friedensarbeit bei der NGO FIND in Gbarnga. Seit ihrer Rückkehr engagiert sie sich ehrenamtlich in der Friedensarbeit. Dabei fällt ihr auf, dass sie mit einem "globaleren Blick" auf Themen wie Handel und faire Label schaut.

> weiterlesen
Buchreihe für Querdenkerinnen und Vordenker

"Afrika ist weit mehr als der ewig abgehängte Kontinent". In der Publikationsreihe "politische ökologie" schreiben u.a. AGEH-Fachkräfte über den Wandel von Zivilgesellschaften, den sie während ihres Aufenthaltes in afrikanischen Ländern erlebten.

> weiterlesen
"Thomas Gottschalk der Schweiz" interviewt AGEH-Fachkraft

„Ich dachte, mich könnte nichts mehr schocken“, sagt Ulrike Purrer im Interview mit dem Schweizer Fernsehmoderator Röbi Koller. Röbi Koller, der so populär ist wie Thomas Gottschalk hier, begleitete die Jugendsozialarbeiterin im kolumbianischen Tumaco bei ihrer Arbeit.

> weiterlesen
Israelis und Palästinenser kämpfen gemeinsam

In der Organisation Combatants for Peace (CfP) setzen sich  Palästinenser und Israelis gemeinsam und gewaltfrei für das Ende der Besatzung und für Frieden ein. Als ZFD-Fachkraft unterstützt Kerstin Göller CfP in der Öffentlichkeitsarbeit. Anlässlich des israelisch-palästinensischen Gedenktages stellt sie CfP vor.

> weiterlesen
Tag der zurückgekehrten Entwicklungshelfer/-innen

Gerd Müller, Minister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und AGEH-Geschäftsführer Michael Steeb im Gespräch auf dem „Tag der zurückgekehrten Entwicklungshelfer/ -innen“ in Berlin. Der Minister ermutigte Fachkräfte ihre Ideen in Deutschland einzubringen.

> weiterlesen
ZFD-Koordinator-/innen gesucht

Friedensarbeit – Ihr Anliegen?

Aktuell sucht die AGEH ZFD-Koordinator/-innen zur Unterstützung Ihres Engagements im Landesprogramm Kolumbien und im Südsudan.

> weiterlesen
Konfliktrohstoffe

Die EU-Parlamentarier stimmen am 19.05. über neue Rohstoffrichtlinien ab. Doch der bisherige Entwurf ist zu schwach. Deshalb wird die Online-Aktion des Netzwerks Zentralafrika, dem die AGEH angehört, aktiv. Fordern Sie Abgeordnete mit einem Klick zum Beschluss verantwortungsvoller Regeln im Mineralienhandel auf.

> weiterlesen
Zu früh zum Jubeln - Ebola ist noch da

Zum Jubeln ist es eindeutig zu früh, warnt AGEH-Fachkraft Manfred Rink im ARD-Interview. "Immer noch werden Kranke versteckt und Tote unter großer Ansteckungsgefahr beerdigt", sagt der ZFD-Koordinator. Hören Sie seine aktuelle Einschätzung auf tageschau.de  > mehr


Chefärztin ausgezeichnet

Die Chefärztin des Caritas Baby Hospital in Bethlehem, Dr. Hiyam Marzouqa, erhielt für ihr Engagement den "Peter-Hünermann-Preis". In dem Kinderkrankenhaus, in dem viele AGEH-Fachkräfte gearbeitet haben und eine AGEH-Fachkraft bald beginnt, behandelt pro Jahr über 38.000 Kinder, ohne dass nach Religion oder sozialer Herkunft gefragt wird. Foto: KHB/Meinrad Schade

> weiterlesen
7. Kölner Stadionlauf - Elf AGEH-Mitarbeiter/-innen dabei

Elf AGEH-Mitarbeiter/-innen nehmen am 7. Kölner Stadionlauf am 7. Juni bei "Kirche.läuft" teil. Spenden kommen der Stiftung "Sport um der Menschen willen" zugute, die auch inklusive Angebote für Menschen mit und ohne Behinderung fördert.

> weiterlesen
Berlin - Theater für den Frieden

Am 29. April, im Berliner Haus der Demokratie und Menschenrechte wird AGEH-Fachkraft Norma Rivera-Salazar über ihre Arbeit mit dem "teatro por la paz" in Tumaco/Kolumbien  berichten. Sie nutzt das Theater als Methode, mit der die Zivilbevölkerung die im Alltag präsente, oft tabuisierte Gewalt sichtbar machen kann.

> weiterlesen
Bayrisches Fernsehen - Caritas Baby Hospital

In einer Reportage über das Caritas Baby Hospital in Bethlehem beschreibt das Bayerische Fernsehen (BR) den Alltag palästinensischer Kinder am Geburtsort Jesu und den Problemen, die der ungelöste israelisch-palästinensische Konflikt verursacht: Mittwoch 15. April 2015, 19 Uhr, BR Sendereihe "Stationen". > weiterlesen


Contacts 1/2015

Wir befinden uns mitten im Klimawandel. Wüstengebiete dehnen sich aus, Dürren und Überschwemmungen häufen sich. Das trifft arme Menschen in den Ländern des Südens besonders.
Deshalb unterstützen AGEH-Fachkräfte z.B. klimatisch angepasste Landwirtschaft oder den Umweltschutz.

> weiterlesen
Weltfrauentag - Rechtshilfe für Frauen im Gefängnis

In Kambodschas Gefängnissen sind oft Frauen mit ihren kleinen Kindern inhaftiert. Die NGO LICADHO und die Juristin Anne Scharrenbroich kämpfen für bessere Haftbedingungen.

> weiterlesen
„Gewalt zielt nie auf Konfliktursachen. WIR SCHON.“

"Verantwortung übernehmen" – unter diesem Slogan wird seit einem Jahr eine Debatte über deutsches Engagement in Konfliktgebieten geführt. Mit einer Kampagne für gewaltfreie Ansätze wirbt der Zivile Friedensdienst für Konfliktbearbeitung ohne Waffen.

> weiterlesen
Stoppt den Handel mit Konfliktrohstoffen!

Online-Aktion: Erst informieren und dann unterschreiben, damit der EU-Ausschuss verantwortungsvolle Gesetze für den Handel mit Konfliktrohstoffen beschließt.

> weiterlesen
RAP - Wie Jugendliche sich Gehör verschaffen

“Es ist wichtig, den Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitgestaltung zu ermöglichen. Weg von dummen Gedanken, hinein in die selbst gemachte Kunst“, sagt ZFD-Fachkraft Michaela Pfister, die im Film über das Projekt „Rap por la Paz“ spricht.

> zum Film
Forum ZFD Film

Eine gewaltbelastete Vergangenheit ist für eine Gesellschaft, aber auch für ZFD-Partner und Fachkräfte nicht einfach. Der kurze Film „Erinnern fördern, Versöhnung stärken“, entstanden zum ZFD-Jubiläum, zeigt Erfahrungen aus der Praxis.

> zum Film
Kein Grund zur Entwarnung

Der ZFD-Koordinator der AGEH in Sierra Leone, Manfred Rink, ist seit Ausbruch von Ebola in Freetown und koordiniert die Aktionen des AGEH-ZFD-Netzwerks zur Bekämpfung der Epidemie. Er skizziert die gegenwärtige Situation und die Perspektiven des ZFD in diesem Jahr.

> weiterlesen
Fragiler Friede

Die Ebola Epidemie in Liberia scheint überstanden zu sein. Doch die Gesellschaft und der Frieden sind fragil nach der Krise.  ZFD-Koordinatorin Fetlework Seifu erzählt, welche Aufgaben für den ZFD in Liberia nun anstehen.

> weiterlesen
In der Ebolakrise an der Seite der Partner im ZFD

Die Zahlen der Ebola-Neuerkrankungen gehen in Liberia und Sierra Leone zurück, doch die Krise ist nicht überstanden und ihre Folgen werden noch lange spürbar sein. Die AGEH unterstützt ihre  Partnerorganisationen im ZFD darin, ihre Projektarbeit fortzusetzen.

> weiterlesen
Frieden und Gerechtigkeit – ein Spannungsfeld?

Frieden und Gerechtigkeit müssen Hand in Hand gehen, doch manche Situationen erfordern eine Entscheidung. Über dieses Spannungsfeld tauschten sich Vertreter aus 40 Partnerorganisationen des Zivilen Friedensdienstes von AGEH und Brot für die Welt auf einer Tagung aus.

> weiterlesen
ZFD-Koordinator/-innen gesucht!

Aktuell sucht die AGEH ZFD-Koordinator/-innen zur Unterstützung Ihres Engagements im  Landesprogramm Südsudan und in anderen Landesprogrammen.

> weiterlesen
Kenia - Flüchtlinge I: Heilsamer Austausch

„Wir könnten alle wieder Freunde werden, wenn wir die Möglichkeit hätten einander unsere Geschichten zu erzählen, so wie hier“, sagte eine Workshop-Teilnehmerin. ZFD-Fachkraft Katharina Lahr erzählt von ihrer Arbeit mit Binnenflüchtlingen in der kenianischen Küstenregion Lamu.

> weiterlesen
Kenia - Flüchtlinge II: BMZ-Initiative

Im Rahmen der Sonderinitiative des BMZ „Fluchtursachen bekämpfen – Flüchtlinge reintegrieren“  unterstützt die AGEH im ZFD in Kenia den politischen Reformprozess des Landes hin zu einer multiethnischen, pluralistischen Demokratie.

> weiterlesen
ZFD-Partner der AGEH äußern sich zu Friedensverhandlungen

Die Friedensverhandlungen in Havanna bieten die Chance den jahrezehntelangen Konflikt endlich zu beenden. Susanne Brenner, selbst viele Jahre AGEH-Fachkraft in Kolumbien und heute Referentin der Geschäftsleitung der AGEH, traf  AGEH-Partner in Bogotá und schildert deren Sichtweise.

> weiterlesen
Neue Contacts - Wirksamer handeln

Wo und wie sind Fachkräfte wirksam? Sie geben Impulse und Unterstützung in der Interaktion mit ihren Kolleg/-innen, Vorgesetzten und den Menschen vor Ort, die wiederum in Projekten und Programmen aktiv sind.

> weiterlesen
Neues AGEH-Kursprogramm

Das AGEH-Programm für die personelle Entwicklungszusammenarbeit richtet sich an Fachkräfte, Rückkehrer/-innen, Teilnehmer/-innen internationaler Freiwilligendienste (fid) und Interessierte, die zu diesen Themen einen beruflichen oder ehrenamtlichen Bezug haben. Mehr Infos bei Kursen/Seminaren.

> weiterlesen
20. UN-Weltklimakonferenz und Gipfel der Völker

Die 20. UN-Weltklimakonferenz mit 195 Staaten ist gerade in Lima beendet worden. Parallel dazu fand der Gipfel der Völker statt, der nach Alternativen zum bestehenden neoliberalen Entwicklungsmodell sucht. AGEH-Fachkraft Eva Tempelmann, die für die NGO Red Muqui arbeitet, berichtet vom Klimagipfel.

> weiterlesen
ZFD-Koordinator engagiert sich für Aufklärungskampagne

"Bisher steckt ein Infizierter im Durchschnitt zwei weitere an. Mit der Medienkampagne versuchen wir mehr Menschen mit Informationen zu erreichen", sagt ZFD-Koordinator Manfred Rink, "das andere große Problem sind fehlende Behandlungsbetten."

> weiterlesen
Adventskalender von Kairos Palestine

Die AGEH Partnerorganisation „Kairos Palestine“ ruft kurz nach dem im August beendeten Gaza Krieg zu besonderer Solidarität mit den Palästinenser/innen im Heiligen Land auf. Zum Advent  sind Interviews mit Männern und Frauen in einem Adventskalender veröffentlicht, die von der israelischen Besatzung betroffen sind.

> weiterlesen
AGEH-Fachkraft ins Leitungsteam gewählt

Friederike Koller, AGEH-Fachkraft in Nigeria, wurde in das internationale Leitungsteam der Fokolar-Bewegung in Rom gewählt. Die Bewegung sucht den Dialog innerhalb der eigenen Kirche, mit Angehörigen christlicher Konfessionen, anderer Religionen und mit Menschen nichtreligiöser Weltanschauung.

> weiterlesen
Aufklärungskampagne gegen Ebola

Der ZFD-Koordinator der AGEH, Manfred Rink und Father Konteh machen Aufklärungsarbeit zu Ebola in Freetown.

> weiterlesen
Jubiläum - 15 Jahre ZFD

Seit 15 Jahren engagieren sich Fachkräfte des Zivilen Friedensdienstes (ZFD) weltweit für friedliche Konfliktlösungen. Das Jubiläum feiert das Konsortium ZFD, zu dem auch die AGEH gehört, in Berlin.

> weiterlesen
"Opfer" kommen zu Wort

Im aktuellen Verhandlungsprozess zwischen  kolumbianischer Regierung und Farc-Guerrilla  kommen erstmals Opfer zu Wort. AGEH-Fachkraft Julia  Dué, die als Friedensberaterin in der Sozialpastoral der Diözese Sincelejo arbeitet, erzählt von den Anhörungen und ihrer Unterstützung dreier Jugendlicher bei den Gesprächen.
> weiterlesen

Ebola-Epidemie in Westafrika

Die Ebola-Epidemie bedroht die Menschen in den westafrikanischen Ländern Liberia und Sierra Leone zunehmend. Wie  die AGEH ihre Fachkräfte und Partnerorganisationen dort unterstützt erzählt der stellvertretende AGEH-Geschäftsführer Martin Vehrenberg.

> weiterlesen
Angola - Zukunft entwickeln

Welche Träume haben Menschen, die in Blechhütten am Rande von Angolas Hauptstadt Luanda leben? Sie verbindet der Aufbruch in eine neue Welt - die Großstadt - in der Hoffnung, dass sich ihr Leben verbessert. Das Buchprojekt, das AGEH-Fachkraft Hermine Burger initiert hat, zeigt mit schönen Fotos vor allem Frauen und ihre Wünsche.
> weiterlesen

> weiterlesen
Erheb deine Stimme

Jugendliche aus verarmten Stadtteilen Quibdós leisten mit Hiphop und kritischen Texten Widerstand gegen alltägliche Gewalt und Probleme. ZFD-Fachkraft Michaela Pfister unterstützt sie darin ihre Stimme zu gebrauchen, um auf friedliche Weise Protest auszudrücken und ihre Rechte einzufordern.

> weiterlesen
Die Neuen sind da!

Die diesjährigen AGEH-Freiwilligen verabschiedete die AGEH mit einem Aussendegottesdienst. Die drei Jugendlichen - sind Anfang August nach Uganda und Kenia ausgereist.



> weiterlesen
Neue ZFD-Stellenangebote

In Kenia zwischen nomadisierenden und sesshaften Gruppen vermitteln oder mit Schülern einer High-School in Timor Leste Konflikttransformation aktiv gestalten. Im Zivilen Friedensdienst (ZFD) der AGEH ist viel in Bewegung. Neue Stellen in mehreren Ländern finden Sie hier.


>weiterlesen
AGEH-Mitgliederversammlung

Hauptthema der AGEH-Mitgliederversammlung waren Entwicklungen in den Internationalen Freiwilligendiensten. Das BMZ legt großen Wert auf die Qualität der geförderten Freiwilligendienste und  hier kann die fid-Service- und Beratungsstelle der AGEH auf ihre Expertise aus der Qualitätsarbeit mit Trägerorganisationen zurückgreifen.

> weiterlesen
Konferenz zu Extractive Energies

Eine Konferenz zu „Geopolitik und Extraktive Industrien in Kolumbien“ veranstaltete eine kolumbianische Partnerorganisation der AGEH und das Nationale Netzwerk für Demokratie und Frieden, für das ZFD-Fachkraft André Maukisch arbeitet.

> weiterlesen
Dialog zwischen Christen und Muslimen

Neue Perspektiven und die friedliche Koexistenz der Religionen standen im Mittelpunkt des Treffens zwischen Muslimen und Christen in Nairobi. Dabei wurde beschlossen einen interreligiösen Kindergarten und Gesprächsforen zu gründen.

> weiterlesen
Ein weltweites Band knüpfen

Am AGEH-Motto „Mitmenschen die Welt verändern“   auf dem Katholikentag in Regensburg beteiligte sich auch  prominenter Besuch:  Entwicklungsminister Gerd Müller und Altbundespräsident Horst Köhler sowie Peter Weiß (MdB) und Karin Kortmann (GIZ)  knüpften bunte Bänder rund um den Globus.

> weiterlesen
Präsidentin Rousseff akzeptiert Forderungen

Es war ein unglaublicher Moment für die Mitglieder von IRPAA, als die neu gewählte Präsidentin Dilma Rousseff  sich mit den Menschen im semiariden Gebiet solidarisch erklärte. IRPAAS Forderungen wurden nach 25 Jahren Engagement mit in die Gesetzestexte aufgenommen.

> weiterlesen
Lebenslinien - Der verlorene Vater

Manfred Göbel ist ein tiefgläubiger Mann. 60 Jahre lang hat es ihn belastet, dass sein Vater die Mutter verließ und zur Fremdenlegion ging. Manfred geht davon aus, dass sein Vater an Kriegsgräueln beteiligt war. Er hält es deshalb für seine persönliche Mission, dessen Verfehlungen zu sühnen.

> weiterlesen
University of Pennsylvania ehrt Fundacion Jubileo

Die University of Pennsylvania  zeichnete die bolivianische “ Fundación Jubileo”  für ihre Beiträge zu Verbesserung von Transparenz und Regierungsführung im dritten Jahr in Folge mit „Amnesty international“  und anderen NGOs aus.
"Fundación Jubileo”regt zu politischen und wirtschaftlichen Debatten an und unterstützt den sozialen Frieden im Land.

> weiterlesen
Ruanda - Gedenken

Erinnern, Vereinen, Erneuern – diese Worte stehen als Motto auf den Plakaten am Eingang jeden Dorfes. Seit April gedenkt Ruanda des Genozids von 1994. ZFD-Fachkraft Andrea Arnold arbeitet  bei der CDJP in Cyangugu und berichtet aus Ruanda.

> weiterlesen
Lepra-Ärztin ausgezeichnet

Die Lepra-Ärztin und AGEH-Fachkraft Dr. Ruth Pfau erhielt im Aachener Dom den Klaus-Hemmerle-Preis, der an „Brückenbauer“ des Dialogs zwischen den Kirchen, Religionen und Weltanschauungen vergeben wird.
Ruth Pfau lebt und arbeitet seit 54 Jahren in Pakistan.

> weiterlesen
"Timing ist alles"

„Timing ist alles“. Wirklich? Vielleicht nicht nur. Auch interkulturelles Lernen spielt eine Rolle – in der Personellen Entwicklungszusammenarbeit der AGEH. Kreativ und humorvoll befassen sich  Studenten der  Macromedia-Hochschule in vier Videos mit dem Thema.

 

> weiterlesen
Jubiläum - 15 Jahre ZFD

Die Diözese Quibdó in Kolumbien ist eine der ältesten und wichtigsten Partnerorganisationen des ZFD, der in diesem Jahr 15 jähriges Jubiläum feiert. Mit einem Theaterstück und jugendlichen Hip Hoppern der Alianza Urbana aus Quibdó wurde der Festakt begangen.


> weiterlesen
"Gutes Leben für alle"

Die Tagung der Personaldienste AGEH, Horizont 3000 und Inter-Team in Lindau befasste sich mit der zukünftigen Ausrichtung der Personellen Entwicklungszusammenarbeit und deren Unterstützung des Nord-Süd-Austausches zu Klimawandel, Rohstoffkonflikten und Menschenrechten.

 

> weiterlesen
Interkulturelle Kompetenz

An der AGEH-Gastlandsveranstaltung „Interkulturelle Kompetenz“ im Januar in Kenia nahmen Fachkräfte und ihre einheimischen  Partner teil. In der offenen Atmosphäre ging es um die Verbesserung der Zusammenarbeit in multikulturellen Teams. Von der AGEH  begleiteten Regine Hertlein und Hans Nirschl das Seminar.

> weiterlesen
Simbabwe Friedenspreis

Die Kommission Gerechtigkeit und Frieden (CCJP) in Simbabwe erhielt die Auszeichnung "Best Peace Builder 2013". Den Titel vergibt der Dachverband der Nicht-Regierungsorganisationen in Simbabwe. ZFD-Koordinatorin Dr. Christiane Averbeck  berät die CCJP .

> weiterlesen
Frauen stärken ihre Potenziale

Das Apartheitsregime hat in Südafrika bis heute tiefe Wunden hinterlassen. Ehemals benachteiligte Bevölkerungsgruppen stehen auch heute noch im Abseits. AGEH-Fachkraft Annika Schabbauer arbeitet bei der katholischen Entwicklungsorganisation (CWD), die Frauen fit für Führungsrollen machen will.

> weiterlesen
Gerechtigkeit für Frauen

Gerechtigkeit ist manchmal einfach eine Frage des Geldes. Frauen, die in Sierra Leone durch Gewalt verletzt wurden, erhielten ohne Geld keine Hilfe. ZFD-Fachkraft Nadine Karmann und ihre KollegInnen von AMNet erreichten mit  Trainings für Polizisten und andere offizielle Vertreter, sowie einem starken Netzwerk für Frauenrechte mehr Unterstützung für arme Frauen.

> weiterlesen
Deutsch-Französischer Preis für Menschenrechte

In Kolumbien verleihen die deutsche und die französische Botschaft seit vier Jahren gemeinsam einen Menschenrechtspreis.  Im Dezember 2013 erhielten ihn die Diözese von Tumaco und die „Comisión Vida, Justicia y Paz“ (Kommission für Leben, Gerechtigkeit und Frieden), bei der AGEH-Fachkraft Ulrike Purrer arbeitet.

> weiterlesen
Botschaftsreferentin besucht Projekt zur Konfliktprävention

Im Norden Kameruns kommt es immer wieder zu Landnutzungskonflikten zwischen Viehzüchtern und Ackerbauern. Annette Coly, Referentin der deutschen Botschaft, besuchte ein Treffen der Komitees zur Gewaltprävention der Kommission Justitia et Pax der Erzdiözese Garoua, die vom ZFD der AGEH unterstützt wird.

> weiterlesen
Südafrikas Jugend engagiert sich

Die südafrikanische NGO "90 by 2030" hat nun eine Jugendorganisation: “Project 90 by 2015 – From Poland to Paris“, erzählt AGEH-Fachkraft Robert Fischer. Bei den UN-Klimagesprächen im November in Warschau nahmen schon zehn südafrikanische Jugendliche teil.

> weiterlesen
Preis für Theatergruppe

AGEH-Fachkraft Ingeborg Kleutgens und ihre Theatergruppe gewannen mit dem Stück „Queda claro“  den mit vier Millionen Pesos dotierten Preis des Wettbewerbs „Initiativen des Gedenkens“. Die Auszeichnung wird in Kolumbien vom Nationalen Zentrum für Erinnerungsarbeit verliehen.

> weiterlesen
Belastete Vergangenheit

Unter dem Titel „Erinnerung, Wahrheit, Gerechtigkeit – Umgang mit gewaltbelasteter Vergangenheit“  fand im November 2013  in Burundi eine Veranstaltung mit AGEH-Beteiligung statt. Damit sollte die Ortskirche mit einem konkreten Beitrag in der aktuellen Konfliktsituation unterstützt und gestärkt werden.

> weiterlesen
Philippinischer Adventskalender

Passend zur Jahreszeit gibt es wie bei einem Adventskalender jeden Tag einen anderen Eintrag + Foto  in dem schönen Blog der Familie Maier zu lesen. Durch die drei Töchter Tabea, Salome und Debora haben die Eltern einen noch direkteren Zugang zu den Menschen und ihrer Lebensart auf den Philippinen.

> weiterlesen
Kein Frieden mit leerem Bauch

In Burundi startete ein Programm, das Schulspeisung und Gewaltfreie Kommunikation (GFK)  an 17 Grundschulen kombiniert. Alle Schüler erhalten eine warme Mahlzeit pro Tag, um langfristig die Anzahl der Schulabbrecher zu reduzieren.

> weiterlesen
Mutig und engagiert

Der Marion Dönhoff Förderpreis 2013 geht an die AGEH-Projektpartnerin Sr. Karoline Mayer und den chilenischen Verein Cristo Vive. Die ehemalige Ordensfrau baute ein beeindruckendes soziales Netzwerk auf. Mit ihrem sozialen und politischen Engagement bekämpft sie seit Jahrzehnten Armut und Resignation.

> weiterlesen
Kleinbauern besetzen Monsanto

Kleinbauern besetzten in Brasilien das Gelände des Agrokonzerns Monsanto und der staatlichen Entwicklungsorganisation Codevasf. Es ging um Forderungen zu Land- und Wasserrechten. Unterstützung erhielten sie  vom Netzwerk Via Campesina mit der Organisation IRPAA, für die AGEH-Fachkraft Maria Oberhofer als Beraterin für Wasserversorgung und Landrechte in Brasilien arbeitet.

> weiterlesen
Die "Kunst des Debattierens "

ZFD-Fachkraft Dr. Ingeborg Tiemann verfasste ein Buch zur "Kunst des Debattierens", das aus der Zusammenarbeit mit Lehrerkolleg/innen an Schulen in Ostjerusalem entstand. Die Publikation ist als Referenzwerk für Lehrende gedacht, die eine Alternative zum konventionellen Unterricht suchen.

 

> weiterlesen
Simbabwe – die Welt der Wunder

Mit diesem Slogan wirbt Simbabwe anlässlich der UN-Welttourismuskonferenz an den Viktoriafällen im August 2013. Der Wahltag am 31. Juli 2013, kam zunächst ebenfalls einem Wunder gleich.  Es war absolut friedlich und ruhig, ganz anders als 2008. ZFD-Koordinatorin Dr. Christiane Averbeck war als Wahlbeobachterin unterwegs und schildert ihre Eindrücke.

> weiterlesen
NDR-Radio - Faire Rohstoffe

Im NDR-Radio berichtet ZFD-Fachkraft Manuel Wollschläger live aus der DR Kongo über illegalen Rohstoffabbau und den Prozess der Zertifizierung für fair gehandelte Rohstoffe. So sollen faire Preise und Zertifikate für die Rohstoffe, z.B. in Handys, verhindern, dass Milizen, die die Bevölkerung terrorisieren, sich weiter an Rohstoffen bereichern.

> weiterhören
DR Kongo - Seminarreihe

In der DR Kongo fand eine zweijährige Seminarreihe zu Evangeliums-orientierter Gewaltfreiheit statt. Veranstaltet von der Bischöflichen Kommission „Justice et Paix“, lernten die 400 Teilnehmer/innen Theorie und Praxis des Evangeliums Jesu neu kennen.  ZFD-Fachkraft Dr. Reinhard J. Voß berichtet darüber.

> weiterlesen
RAP aus Kolumbien

Unter dem Titel "Anonìmo Alianza Urbana Quibdó - Chocó" erzählen Jugendliche aus Quibdo/Kolumbien in Rap-Sprechgesängen oder kurzen Filmstatements vom harten Leben in der abgelegenen Provinz.  Produziert wurden die Filme und Songs auf einer CD und einer DVD mit Unterstützung von ZFD-Fachkraft Michaela Pfister.
> weiterlesen
> zum Video

AGEH Jahresbericht 2012

Das Thema „Lebensqualität“ wird seit einiger Zeit in Gesellschaft und Wissenschaft intensiv diskutiert. Auch die AGEH hat sich im vergangenen Jahr intensiv damit auseinandergesetzt und ein Modell entwickelt, mit dem die Wirksamkeit von Fachkräften gezielt gefördert und erfasst werden kann. Nach einem Praxistest in 2012, fließen die Erkenntnisse des Wirkmodells in die Personelle Entwicklungszusammenarbeit ein.

> Download Jahresbericht
AGEH-Tagung Bonn

Die Zukunft der Personellen Zusammenarbeit stand im Mittelpunkt einer Tagung vom 10. bis 12. Juli  in Bonn. Vertreter/innen von AGEH-Projektträgern  tauschten sich mit  Entwicklungshelfer/innen und Mitarbeiter/innen der AGEH darüber aus, wie sie die Praxis der Personellen Zusammenarbeit erleben.

> weiterlesen
Berufsbild Entwicklungshelfer

Ob Gesundheitsberatung in Asien oder Aufbauhilfe im Bildungswesen in Afrika, die Arbeit von Entwicklungshelfern ist vielseitig. Seit über 50 Jahren bringen Männer und Frauen aus Deutschland ihr Know-How in andere Länder ein. Das Internetportal Weltkirche sprach mit AGEH-Geschäftsführer Michael Steeb über Ziele und Ideale des Entwicklungsdienstes.
> weiterlesen

 

"Story Telling" und Video

Mit der Methode des "Story Telling" durch Participatory Video können Menschen miteinander in Kontakt gebracht werden. Participatory Video verleiht Menschen ein Stimme, die normalerweise nicht gehört werden. Die Seminarteilnehmer lernen bezogen auf ihre zukünftigen Einsatzorte Videoprojekte durchzuführen.

> mehr dazu
"100 Tage Papst Franziskus"

Papst Franziskus ist der erste lateinamerikanische Papst. Kann er, der sich eine Kirche der Armen wünscht, die katholische Kirche verändern? Der Film geht in den Armenvierteln von Buenos Aires, wo die Kirche auf Seiten der Armen steht, auf die Suche. AGEH-Fachkraft Christl Huber begleitete das Team um Jürgen Erbacher. Der Film kommt am 18.6. um 21.15 Uhr auf ARTE und am 20.06. um 23.15 Uhr im ZDF. >mehr dazu

Theater auf Deutschlandtournee

„Innehalten um Weitergehen zu können – eine lebendige Ausstellung“ ist der Titel des Theaterstückes in deutsch-kolumbianischer Kooperation, das am 2. Mai im Rahmen des Deutschen Evangelischen Kirchentags  Premiere hatte. Präsentiert wird es von der Theaterpädagogin und AGEH-Fachkraft Inge Kleutgens mit der Kompanie Barracuda Carmela.

> mehr dazu
Auf dem Weg zu mehr Demokratie

Sibylle Mani unterstützt als ZFD-Fachkraft der AGEH und Integrierte Beraterin die Gerechtigkeits- und Friedenskommission der Diözese Lira in Norduganda. Nachfolgend beschreibt sie, wie mit Community Debates ein Weg in Richtung mehr Demokratie unternommen wird.

> weiterlesen
Essen oder Heizen

Robert Fischer ist AGEH-Fachkraft und seit 2010 Berater für Erneuerbare Energien und Energie Effizienz bei „Project 90 by 2030“  (www.90x2030.org.za). Hier schildert er die Situation im südafrikanischen Energiesektor und wie Project 90 by 2030 erfolgreich höhere Strom- und Wasserkosten verhinderte.

> weiterlesen
NGO für Gewaltfreiheit

ZFD-Fachkraft Ulrike Eimermacher unterstützte die NGO Trust of Programs in den vergangenen sechs Jahren als AGEH-Fachkraft im Zivilen Friedensdienst. Nun hat sie ein Buch über deren Arbeit mit dem Titel „The Power to Change“. herausgegeben. Es gibt einen Einblick in die Arbeit der NGO und zeigt Wege Gewalt zu überwinden.

> weiterlesen
Wahlbeobachter in Kenia

Daudi Sipoi von der katholischen Kommission Gerechtigkeit und Frieden (CJPC) bringt es auf den Punkt: “Das Problem bei den Wahlen in Kenia war nie die Beteiligung der Kenianer sondern die Auszählung und Glaubwürdigkeit des Endergebnisses.” ZFD-Koordinator Uwe Bergmeier und Sipoi beobachteten zusammen mit Vertretern des ZFD der AGEH als Monitoringteam die Wahl in der Südriftregion.

> weiterlesen
Ehrung für AGEH-Fachkraft

Der Preis "Pädiater für Kinder in Krisenregionen“ ging in diesem Jahr an die aus Emden stammende Kinderärztin Dr. Antke Züchner. Die AGEH-Fachkraft behandelt im Bugando Medical Hospital in Tansania kranke Kinder und bildet tansanische  Kolleg/innen aus.

> weiterlesen
Peaceful elections - Yes We Can!

Am Weltfriedenstag wird traditionell von den Partnerorganisationen des ZFD von AGEH und EED gemeinsam gefeiert. In diesem Jahr rief der ZFD zu einem landesweiten Lieder- und Theaterwettbewerb auf, um zum Austausch über die Ursachen von Gefahren rund um die Wahl anzustoßen.
> weiterlesen

Publikation zu sozio-ökonomischen Rechten

Jeder Mensch hat das Recht auf Bildung, so steht es in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Doch wie sieht es damit in der Demokratischen Republik Kongo aus?  Dieser Frage ging AGEH-Fachkraft Dr. Kafui Sandra Hammes-Afanou in ihrer Untersuchung nach. 
> weiterlesen

Kisumu Peace Festival 2012

"Unsere Gemeinsamkeiten sind größer als die Unterschiede". Unter diesem Motto fand das Kisumu Peace Festival 2012 statt. In Kenias drittgrößter Stadt Kisumu ereigneten sich nach den Wahlen 2007 einige der schwersten Auseinandersetzungen. Das war Anlass 2011 das erste Peace Festivals zu begründen.

> weiterlesen
Interreligiöses Manual

Ein „Manual für Inter-Religiösen Dialog“ hat die kenianische NGO Chemchemi ya Ukweli unter Mitwirkung der ZFD-Fachkraft Ingo Stang herausgegeben.  Das Zusammenleben der verschiedenen Religionen in Kenia bietet ein hohes Potential für gewalttätige Konflikte.

> weiterlesen
Kolumbien - Gespräche mit Guerillaorganisation

Ende August kündigte der kolumbianische Präsident Juan Manuel Santos an, dass Vertreter der Regierung und der FARC die Möglichkeiten für direkte Friedensverhandlungen ausloten wollen. Die Gespräche sollen am 5. Oktober im norwegischen Oslo beginnen.

> weiterlesen
Minister besucht ZFD-Projekt

Entwicklungsminister Dirk Niebel besuchte in Kenia ein Projekt in dem AGEH-Fachkraft Constanze Blenig arbeitet. In Nakuru bewährt sich seit zwei Jahren die Kooperation zwischen einem von Misereor geförderten Bildungsprojekt und dem ZFD Programm. Constanze Blenig berät als ZFD-Friedensfachkraft der AGEH die Gerechtigkeitskommission der Diözese Nakuru.

> weiterlesen
Fragiler Friede vor den Wahlen

Sierra Leone wählt im November diesen Jahres. Ablauf und Ausgang der Wahl,  meinen Beobachter, werden Signalwirkung für ganz Westafrika haben. ZFD-Koordinator Manfred Rink spricht darüber mit domradio-Moderatorin Hilde Regeniter in der Sendung "weltweit" am 20.8. von 10-12 Uhr bzw. 20-22 Uhr. Danach kann das Gespräch als Audiostream gehört werden.

 

Bewohner „erforschen“ ihren Stadtteil

In Liberia hat ein Netzwerk von Hilfsorganisationen eine Art Frühwarnsystem gegen Gewalt initiert, das die Regierung des Landes auf Konfliktherde aufmerksam machen soll. ZFD-Koordinator Sven Schlueter beschreibt die Hintergründe.

 

> weiterlesen
Zwischen den Fronten

In Nigeria kommen Gewaltausbrüche zwischen Christen und Muslimen derzeit fast täglich vor. Becky Adda-Dontoh arbeitet als ZFD-Fachkraft seit einem Jahr an einem Brennpunkt der Gewalt in der Erzdiözese Jos. Sie berät die Justice and Peace Commission zu gewaltfreien Konfliktlösungen. Eine schwierige Aufgabe.

> weiterlesen